Beamer Modding

Aus aktuellem anlass möchte ich über meine erfarungen mit Lampenwechsel im bezug auf Low Cost Lösungen Berichten.

Dabei habe ich mir anfangs für meinen BenQ BQ6110 (baugleich BQ6100) eine orginal Lampe für 250 Eur Kaufen wollen.
Allerdings war die Lampe sehr lange nicht Lieferbar. Es handelte sich um eine NSH200BQ das ist eine 200W DC Hochdruck entladungslampe.

Ich habe in der www.diy-community.de nach Passenden Lampen gefragt und mir wurde gesagt das die in Europa sehr Schwer zu bekommen sind.

Ich hatte dann bon Xenon Autolampen gelesen die einige leute in ihre Beamer gebaut haben und damit passable ergebnisse hatten.

nun da für mich kein dunkles bild in frage kommt, das hat man bei zu wenig lichtleistung wie 35/55W Xenon nämlich, musste eine andere lösung her. der Xenon versuch kostete 100 Eur evtl kann man da noch geld zurück gewinnen bei ebay... mal gucken.

ich habe dann mit einem beamer freak aus dem forum gesprochen und einen 180W brenner mit samt neuem AC vorschaltgerät für 130 Eur bekommen.

es handelte sich um eine NUPNUA180 von Nec mit passendem Vorschaltgerät.

so schön und gut der brenner kam mit einem reklektor verklebt daher. naja einfachster weg erstmal testen ob das mit dem reflektor funktioniert.

des ging natürlich nicht. war irgendwie klar.

nagut ich habe dann den brenner herausgedremelt (diamant fräser vom zahnarzt;) und den alten mit dem neuen brenner verglichen.

der neue war 1mm länger in richtung keramik halterung.

also waren die chancen das es klappt schon sehr gut.

der alte brenner ragte 2mm aus der keramik fassung heraus also musste der neue 3mm herausragen, und logischerweise genau mittig in den reflektor geklebt werden.

ohne CNC Fräse hätte ich an dieser stelle ein problem gehabt. ich habe mir also ein stück olles MDF genommen und ein loch in der mitte hineingemacht damit der brenner geführt ist und darumherum dann die außen maße des reflektors ausgefräßt.

an der keramik fassung habe ich ein stückchen alu genommen ein 4mm loch für das gewinde gefräst dann 2mm höher ein 8mm loch gefräst als führung des brenners (hätte ich auch sparen können) und danach habe ich 3mm höher ein 17mm loch gefräst (besser währen 17,2 gewesen) damit konnte ich den brenner sehr schön und sauber fixieren.

so lange rede. ich habe dann noch was von dem hochtemperatur zement (Sauereisen Zement) gebraucht. das habe ich mir bei einer spezial firma besorgt.

dann habe ich brenner und reflektor gründlich gereinigt und in die MDF passung gesteckt... Druckluft ist der feind jedes Staubkorns ;)

daraufhin habe ich den zement nach anleitung angemischt... ist sehr defiziel ne mischung von 100:14 zu machen lol ich habe dann 10:1,4 gemacht

mischgefäß war ein aufgedremeltes glas, das wasser sollte destiliert oder entmineraliesiert sein.

so den zement zwischen brenner und reflektor "fließen" lassen und dann das alu passstück vorsichtig draufgeschraubt.

daraufhin habe ich es die nacht über 20cm vor einen 2KW heizlüfter gestellt nach ca 18h hatte ich das problem das ich die alu fassung mit fest zementiert habe... also hebelgesetz und sanfte gewalt mit gefühl gepart liesen das problem schnell beheben.

nun der zement war nicht außreichend an den brenner gelaufen. ergo war er zwar fixirt aber keineswegs fest.

ein 2. durchgang hat dies dann aber behoben.

ich habe das ganze dann wieder vorm heißlüfter ... diesmal dauerbetrieb... warm werden lassen. dann gings ab in den ofen jeweils 15min 60-80°C / 120°C / 180°C und dann noch vor einem PC lüfter abkühlen lassen....

fertig

nicht ganz bei dem ganzen rumgefummel ist mir der draht für den 2. pol abgebrochen... naja als elektriker hat man natürlich adernendhülsen und quetschzange (löten kommt ja nicht in frage bei rot glühendem glas :D). 0,50mm² hülsen haben sich als brauchbar herausgestellt.

so den krempel alles in die alte halterung eingebaut und angeschlossen.

lüsterklemen ohne plastik "also entkernt" :D eignen sich gut zum verbinden der lampendrähte mit dem kabel.

joa danach eingebaut und begeistert gewesen über das herlich gute ergebniss.

ich habe sogar den eco mode aktiviert weil mir das bild zu hell war.

und nicht vergessen den timer zurückzu stellen nech ;)

die NSH hatte 1400h knapp aufem buckel wo sie in arsch gegangen ist.

ja was gibt es sonst noch zu sagen....

Lüfter tauschen ist sinnvoll, ich werde versuchen 2 80er zalman hinein zu bauen ... vorgesehen sind 70mm lüfter die aber gleich schweine geld kosten ~30€ da überleg ich nicht lange 60€ colibri gegen 10€ zalman.... kugel lager tauschen ist auch fürn arsch.

ja eins hibts noch ... die optokopler:

grundsätzlich liefert der beamer dem netzgeräte 2 signale "An/Aus" und "eco mode" zurück geliefert wird der "fehler status"

ich habe es momentan zu gehandhabt das ich ausgänge der "An/Aus" "eco mode" optokopler mit drähten verbunden habe die ich nach ausen aus dem gehäuse herausgeführt habe.

damit ist es mir möglich die lampe und den eco mode manuell zu steuern... anfangs sicherlich ok aber dauerhaft nicht ok.

was sehr wichtig ist das der beamer kein fehler signal zurück bekommt und somit nicht immer die not abschalt automatik aktiv wird.
beim BQ61xx ist das ganz einfach und zwar geht ein fünnes 5 adriges kabel vom beamer zum netzteil da sind die farben braun und schwarz dabei diese beiden braucht man nur kurz zuschließen (elektrisch nichts anderes was der optokopler macht). ich habe die beiden drähte zusammen getüddelt und nen stück schrumpfschlauch drum gemacht.

in der zukunft soll das ganze von nem kleinen microchip gesteuert werden, der auch externe quellen zum steuern bekommt stichwort "hausbus". ist aber momentan aber noch in der planungs phase.

ja das war es soweit was es dadu berichten gibt.

Bilanz:

Alter Lampenpreis 250-300 Eur

Neuer Lampenpreis 90 Eur
Neues Vorschaltgerät 40 Eur
Xenon Lampen 100 Eur
Kleinkram 10 Eur

Im betrieb spare ich auf Dauer 160-210 Eur pro Lampen wechsel.

Fazit:
Es lohn durchauß den Beamer umzubauen, Was allerdings nicht zu empfehlen ist für akzeptable ergebnisse, sind Xenon oder HQL lampen... bei Xenon licht hatte ich das gefühl duch Milchglass zu gucken... sprich stark Augenkrebs erzeugend.

bilder in kürze